VÖLB-Gespräch #5: Kochbücher jetzt und einst

 

15.7.2021, 17-18:30 Uhr

 

Die erfolgreiche Kochbuch-Autorin Katharina Seiser (z.B. Österreich vegetarisch, Immer schon vegan und Immer wieder vegan, Die Jahreszeiten-Kochschule, Salzkammergut – Das Kochbuch) beschreibt, wie ein modernes Kochbuch heutzutage zur Welt kommt und Klaus Dürrschmid wirft dann einen Blick in die Tiefe der Geschichte deutschsprachiger Kochbücher. Nach den zwei Vorträgen stellen sich Seiser und Dürrschmid der Diskussion mit den TeilnehmerInnen.

 

 

Katharina Seiser berichtet anschaulich aus der Praxis einer erfolgreichen und engagierten Kochbuch-Autorin, welche Schritte von der Idee bis zum Manuskript, von der Rezeptentwicklung über das Foodstyling bis zur Fotografie und dem Rundherum, das ein Kochbuch erst praxistauglich macht, notwendig sind, damit ein Kochbuch entsteht, das ihren Ansprüchen und denjenigen heutiger Kochbuch-NutzerInnen entspricht. Kochpraxis und eine umfangreiche Kochbuch-Bibliothek spielen dabei ebenso eine große Rolle wie eine enge Zusammenarbeit mit Verlag, FotografInnen und GraphikerInnen, aber eine grundlegende, zündende Idee und ihre Transformation in ein tragfähiges Konzept sind wohl Voraussetzung.

 

 

Im Kontrast zum heutigen Kochbuch möchte Klaus Dürrschmid über einige Meilensteine der deutschsprachigen Kochbuchliteratur von der Renaissance bis hin zur Neuzeit die Entwicklung des Kochbuchs skizzieren. Alte Kochbücher können uns viel über die Gesellschaft und das Weltwissen ihrer Zeit erzählen. In alte Kochbücher sind medizinische Überlegungen sehr stark eingeflossen und noch heute verwenden wir traditionelle Rezepte, die auf ihnen beruhen. Es spiegeln sich in Kochbüchern auch soziale Strukturen wieder, aber auch technologische Umbrüche wie die Erfindung des Buchdrucks und küchentechnische Innovationen, die europäische Expansion, die Globalisierung der Rohstoffe und viele andere Entwicklungen und Trends finden ihren Niederschlag im Kochbuch.

 

 

Seien Sie dabei beim nächsten VÖLB-Gespräch der Vereins Österreichischer Lebensmittel- und Biotechnologen!

 

Treten Sie dem ZOOM-Meeting am 15. Juli um 17 Uhr bei mit folgendem Link: https://bokuvienna.zoom.us/j/97036686308



 

 

 

 

VÖLB-Gespräch #4: Werbung und Adipositas

5. Mai 2021, 16-17:30 Uhr

Unsere Gesprächspartner waren:

Univ. Prof. Dr. Susanne Greber-Platzer, MBA
Leiterin der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde

Michael Straberger

Präsident des Österreichischen Werberats

Mag. Günter Thumser

Geschäftsführer des Österreichischen Verbands der Markenartikelindustrie

 

 

VÖLB-Gespräch #3: Auf dem Weg zum Impfstoff
4. März 2021, 16:00–17:30 Uhr

Unsere Gesprächspartner waren:

Prof. Dr. Florian Krammer (Icahn School of Medicine at Mount Sinai, New York) 

Dr. Dietmar Katinger (Polymun Scientific)

 

 

 

 

VÖLB-Gespräch #2: SARS-CoV-2 Impfstoffentwicklung und Zulassung

15. Dezember 2020, 16:00 – 17:30 Uhr

Gesprächsgäste waren:
Prof. Dr. Reingard Grabherr, Leiterin des Departments für Biotechnologie, Universität für Bodenkultur Wien
Dr. Barbara Tucek, MD, MSC, Leiterin der Abteilung Klinische Begutachtung Sicherheit & Wirksamkeit, Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen BASG, Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit AGES

 

 

VÖLB-Gespräch #1: Ist Milch immer Milch?
17. November 2020, 16:00 – 17:00 Uhr

Gesprächsgäste waren:
Mag. Josef Braunshofer, Geschäftsführer der Berglandmilch eGen
Mag. Felix Hnat, Obmann Vegane Gesellschaft Österreich
Dr. Sonja Masselter, Leiterin des Institutes für Lebensmittelsicherheit Innsbruck, AGES