VÖLB-Fortbildungsserie Gutes aus Österreich - aus eigener Hand - Honig

 

Die „süße Versuchung Honig“ lockte am 2.12.2019 viele Interessierte aber auch (Hobby-)Imker zu der Veranstaltung im Rahmen der Fortbildungsserie des VÖLB „Gutes aus Österreich –aus eigener Hand“ an der HBLA und BA für Wein- und Obstbau Klosterneuburg. Kollegin DI Margit Pfaffl – selbst Imkerin – spannte den Bogen von den rechtlichen Rahmenbedingungen für Imker, über deren Aufgaben und Umgang mit den Bienen, die Technologie der Honigherstellung, die Vielzahl und Beschreibung der auf dem Markt erhältlichen Honigsorten bis hin zu der chemischen und zuletzt auch sensorischen Analyse und Beschreibung der Produkte. Die Teilnehmer erfuhren über den Honigmarkt (übrigens: der Österreicher isst durchschnittlich 1,2 kg Honig pro Jahr, leider muss derzeit 50% des Honigs importiert werden) sowie über mögliche Fälschungen und verkosteten dabei unter anderem Klassiker wie Blütenhonig (Lindenblüten, Raps) und Waldhonig, aber auch Spezialitäten wie Lavendelhonig und Kastanienhonig. Es war eine spannende und verführerische Reise in die Welt der Imker, Bienen und Honigsorten.

 

VÖLB Exkursion 2019